Praxisgründer Dr. Bernd Schütz (2.v.r.) zieht sich zurück. Für ihn kommt Dr. Karl Christiansen (l.) in die Kardiologie Lünen, in der auch Dr. Wolfgang Sicken (2.v.l.), Dr. Klaus Erdmann (m.) und Dr. Magnus Hengstenberg (r.) tätig sind.
Praxisgründer Dr. Bernd Schütz (2.v.r.) zieht sich zurück. Für ihn kommt Dr. Karl Christiansen (l.) in die Kardiologie Lünen, in der auch Dr. Wolfgang Sicken (2.v.l.), Dr. Klaus Erdmann (m.) und Dr. Magnus Hengstenberg (r.) tätig sind. © Quiring-Lategahn
Wechsel in der Praxis

Renommierter Kardiologe sagt adieu: Er weiß, wie Lüner Herzen schlagen

Dr. Bernd Schütz hat seit 26 Jahren die Herzen der Lüner im Blick. Der Gründer der Kardiologie Lünen zieht sich aus der Praxis zurück. Es ist ein Schritt, der ihn nicht aus dem Takt bringt.

Ein „weißer Fleck“ war Lünen, als Dr. Bernd Schütz (66) am 2. November 1994 seine kardiologische Praxis eröffnete. Damals gab es kaum niedergelassene Fachärzte in dem Bereich. Gerade deshalb fiel die Wahl des Spezialisten auf die Stadt an der Lippe. Vorher war er als Oberarzt in Bocholt tätig. Die Praxis und ihre Patienten wurden für ihn zur Herzenssache.

Nachfolger war Oberarzt im Marienhospital

Medizinischer Fortschritt

Enge Kooperation mit Kliniken und Ärzten

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.