Restaurant Dom Portugues ist schon wieder Geschichte - und fehlt damit in der Kneipennacht

hzKneipen-Aus

Nach wenigen Monaten ist für das Dom Portugues schon wieder Schluss. Das Restaurant an der Kurt-Schumacher Straße 2 ist Geschichte - und fällt damit als Gastgeber für die Kneipennacht aus.

Lünen

, 16.10.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ende 2018 eröffnete das „Dom Portugues“ an der Kurt-Schumacher Straße 2. „Portugiesische Küche und More“ hieß es damals. „More“, also mehr, gab es dann nicht mehr so viel, denn es ist schon wieder Schluss: Das Restaurant ist geschlossen und fällt damit auch kurzfristig als Gastgeber für die bevorstehende 15. Lüner Kneipennacht am kommenden Freitag (18.10.) aus.

Ein neuer Pächter ist schon gefunden - aber erst ab November

Thorsten Lachmann vom Kneipennacht-Veranstalter Getränke Gefromm sagt, der Pächter habe Anfang September die Kündigung zum 30. September erhalten. Zu den genauen Hintergründen wollte sich Lachmann nicht offiziell äußern. Zwar sei schon ein neuer Pächter gefunden, weiß Lachmann zu berichten, der eröffne erst zum 1. November - zu spät für die die 15. Lüner Kneipennacht am Freitag, 18. Oktober.

Das bedeutet für die Besucher der diesjährigen Lüner Kneipennacht: Der Auftritt der Lüner Classic-Rock-Band Dandelion - zuletzt auf dem Oktoberfest in Lünen-Süd zu hören und zu sehen - muss ausfallen.

Thorsten Lachmann bedauert das sehr - ebenso wie die Tatsache, dass es keine Tageskonzession für die Kneipennacht gebe. Warum, ist allerdings unklar, denn auf Anfrage teilt die Stadt Lünen mit: Grundsätzlich lasse das Gaststättengesetz eine solche Möglichkeit zu. Dabei sei es so, dass der bisherige Mieter der Gaststätte zwar keinen Pachtvertrag mehr habe, aber die Konzession durchaus noch laufe.

Restaurant Dom Portugues ist schon wieder Geschichte - und fehlt damit in der Kneipennacht

Die Band Dandelion muss auf ihren Auftritt bei der diesjährigen Kneipennacht wohl verzichten. © Foto Günther Goldstein

Im November, so sagt Thorsten Lachmann, beginne der neue Vertrag mit dem neuen Pächter - ebenfalls ein Portugiese. Von dem, so sagt Stadtsprecher Benedikt Spangardt, gebe es aber bisher weder einen Antrag für eine Ein-Tages-Konzession, noch für die Zeit ab 1. November. Der neue Mieter der Gaststätte war bis Dienstagabend für die Redaktion nicht erreichbar.

Die Band Dandelion, die durch das Hin und Her nun um ihren Anftritt im Rahmen der Kneipennacht betrogen wird, soll nach dem Willen der Veranstalter auf jeden Fall im kommenden Jahr dabei sein.

Unfall eines Kleintransportes verzögerte die Eröffnung

Das Dom Portugues stand offenbar unter keinem guten Stern: Kurz vor der geplanten Eröffnung im Sommer 2018 donnerte ein Kleintransporter von der Cappenberger Straße aus in den Eingangsbereich des Lokals. Dieser Unfall brachte seinerzeit so einige Probleme mit sich, verzögerte auch die geplante Eröffnung massiv. So habe sich die Versicherung mit der Regulierung des Schadens viel Zeit gelassen, klagte der Betreiber seinerzeit. Das wiederum habe dazu geführt, dass er irgendwann die Köchin nicht mehr habe bezahlen können.

Lesen Sie jetzt