Der städtische Winterdienst (Archivbild) wird nach Mitternacht starten am Sonntag, 7. Februar. Danach wird es voraussichtlich kaum eine ruhige Minute für das Team von Thomas Möller geben, wenn die Wetterprognosen stimmen. © Günther Goldstein
Räumdienst

Schnee in Lünen: Stadt räumt ab Mitternacht – und die Hausbesitzer?

Es schneit in Lünen. Und wird so schnell nicht aufhören. Das Räum-Team der Wirtschaftsbetriebe hat sich auf eine kurze Nacht eingestellt. Viele Privatleute sollten sich auch den Wecker stellen.

Thomas Möller ist bei den Wirtschaftsbetrieben Lünen für den Winterdienst zuständig. Seit Freitag (5. 2.) ist er im Ausnahmezustand wegen der Wettervorhersagen. Der Wintereinbruch kommt unwetterartig: Der Deutsche Wetterdienst hat die höchste Warnstufe ausgegeben. Am späten Abend ist der Regen in Schnee übergegangen. Seit 22 Uhr liegt bereits eine dünne weiße Decke über der Stadt: Möller ist sich sicher: Das ist nur der Anfang.

Schwerpunkt liegt beim Räumen statt beim Streuen

Räumfahrzeuge passen nicht in enge Wohnstraßen

Streupflicht besteht auch sonntags zwischen 7 und 20 Uhr

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.