Mieterin der Senioren-WG Renate Wittenbreder fühlt sich wohl in der Ulmenstraße.
Mieterin der Senioren-WG Renate Wittenbreder fühlt sich wohl in der Ulmenstraße. © Kimberly Becker
Wohnen im Alter

Senioren-WG in Lünen: Eine Alternative zum Pflegeheim

Eine Wohngemeinschaft beherbergt meistens junge Studierende. Doch in der Ulmenstraße in Lünen leben nur Senioren zusammen. Die Vermieter des Hauses setzten vor allem auf die Autonomie.

Das Reihenhaus in der Ulmenstraße wirkt wie jedes andere Haus, in dem kleine Familien leben. Nummer 11 und 15 heben sich zwar nicht äußerlich von den restlichen Häusern ab, doch ihre Mieter und die Art, wie sie zusammen leben, gestalten sich dort etwas anders. Zwei außergewöhnliche Wohngemeinschaften beziehen dort die Zimmer. Es handelt sich dabei nämlich nicht um das typisch studentische Zusammenleben, sondern um Senioren, die nach einer Alternative zum Pflegeheim gesucht und sie gefunden haben.

Neues Wohnkonzept

Autonom in der Gemeinschaft

Das eigene Reich

Umgang mit Krankheit und Pflege

Zusammen fit bleiben

Bewerbung um ein Zimmer

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.