Coronavirus

Sieben Neuinfektionen in Lünen – Lokale Inzidenz weiter über 50

Das Gesundheitsamt meldet am Freitag sieben neue Coronafälle in Lünen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt, die lokale Inzidenz bezogen auf die Lippestadt stagniert knapp über 50.
Das Gesundheitsamt aus Unna meldet regelmäßig die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen in Lünen. © picture alliance/dpa

Sieben neue Infektionen mit dem Coronavirus in Lünen meldet das Gesundheitsamt am Freitag (5.3.). Weil sich seit der letzten Meldung am Donnerstag aber auch zwölf Personen in der Lippestadt wieder von ihrer Infektion erholt haben, sinkt die Zahl der aktiven Fälle um fünf. Derzeit gibt es 126 aktuell Infizierte, die dem Gesundheitsamt bekannt sind.

Bekannt ist auch, dass zwei weitere Menschen in Lünen mit der britischen Virusvariante B.1.1.7 infiziert sind. Insgesamt sind bislang 20 Fälle in der Stadt bekannt. Weil die sequenzielle Prüfung allerdings nur in wenigen Fällen vorgenommen wird, ist die Aussagekraft über die Ausbreitung der Virus-Mutante in Lünen eher gering.

Lüner Inzidenz am Freitag unverändert

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt laut Landeszentrum Gesundheit am Freitag bei 62,5, Stand 0 Uhr und damit etwas niedriger als die Inzidenz in NRW (63,9). Die lokale Inzidenz in Lünen, auf Grundlage der vorläufigen Werte des Gesundheitsamts, liegt nach Berechnungen unserer Redaktion am Freitag bei 55,6 und bleibt damit unverändert zu Donnerstag. Entscheidend sind die Werte des LZG.

Seit Beginn der Pandemie sind in Lünen bislang 3726 Infektion gemeldet worden. 3494 Personen sind davon bisher wieder genesen. 106 Lünerinnen und Lüner sind im Zusammenhang mit der Coronavirus gestorben.

Lesen Sie jetzt