Coronavirus

Siebte Nullnummer: Wieder keine neuen Corona-Fälle in Lünen

Vor einer Woche meldete der Kreis Unna die letzte neue Corona-Infektion in Lünen. Seit Donnerstag (1.7.) bekommen wieder mehr Menschen aus dem Kreis Unna eine stationäre Krankenhausbehandlung.
Im Kreis Coesfeld kommen auch am Mittwoch keine Corona-Fälle hinzu. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Der positive Trend bei den Corona-Zahlen in Lünen hält weiter an. Am Donnerstag (1.7.) meldete der Kreis Unna erneut keine Neuinfektion in der Lippestadt. Es blieb somit bei 5169 Menschen, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Coronavirus infiziert haben.

Zudem stieg die Zahl der Menschen aus Lünen um neun an, die eine Corona-Infektion überstanden haben. 5027 Personen gelten als genesen. Aus diesem Grund sank auch die Zahl der aktiven Corona-Infektionen. Dem Kreis Unna waren am Donnerstag nur noch 17 aktive Infektionen bekannt.

Außerdem zählte der Kreis Unna keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es blieb somit bei den 125 Menschen aus Lünen, die mit oder an dem Virus starben. Nicht verändert haben sich außerdem die nachgewiesenen Fallzahlen der Alpha-, Beta- und Delta-Variante in Lünen. Dem Kreis Unna waren für die Lippestadt damit 614 Alpha- und vier Delta-Fälle bekannt. Infektionen mit der Beta-Variante wurden noch nicht registriert.

Allerdings behandelten die Krankenhäuser im Kreis Unna eine neue Person, die an Covid-19 erkrankt ist. Insgesamt befanden sich drei Menschen in stationärer Behandlung. Laut Robert-Koch-Institut lag die Inzidenz bei 4,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. Der Kreis Unna befindet sich damit in Lockerungsstufe eins.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.