Skatepark in Lünen: Viele ohne Maske, Anlage wird sofort geschlossen

Coronovirus

Die Skateranlage auf dem Theater-Parkplatz in Lünen ist ein beliebter Treffpunkt. Viele tragen dort keine Maske. Auch Abstand wird nicht eingehalten. Jetzt wird die Anlage sofort geschlossen.

Lünen

, 17.11.2020, 11:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nutzer des Skateparks auf dem Theaterparkplatz sind oft ohne Maske unterwegs. Die Stadt weist auf Maskenpflicht hin.

Nutzer des Skateparks auf dem Theaterparkplatz sind oft ohne Maske unterwegs. Die Stadt weist auf Maskenpflicht hin. © Quiring-Lategahn (A)

In seiner Sitzung am Dienstagmorgen (17.11.) hat der Stab Außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt Lünen beschlossen, die Skateranlage auf dem Parkplatz des Heinz-Hilpert-Theaters sofort zu schließen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Dieser Beschluss sei vor dem Hintergrund der Entwicklung der letzten Tage und unter dem Eindruck der Appelle zu Kontaktbeschränkungen aus der Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am Montag (16. November) gefasst worden.

Die Verwaltung habe festgestellt, dass sich die meisten Benutzerinnen und Benutzer des Skateparks nicht an die dort geltende Maskenpflicht gehalten hätten. Auch Abstände seien nicht eingehalten worden.

Die Stadt hatte vor dem Wochenende noch einmal entsprechende Schilder angebracht, um an die Regeln zu erinnern. Das Ordnungsamt hatte den Skatepark verstärkt ins Auge gefasst. Ursprünglich war geplant gewesen, die Situation noch einige Tage zu beobachten. Wegen der fortdauernden massiven Missachtung der Regeln hat sich der SAE aber entschlossen, die Nutzung der Anlage sofort zu untersagen.

So hatten wir bisher berichtet:

Viele Benutzerinnen und Benutzer des Skateparks auf dem Parkplatz des Heinz-Hilpert-Theaters halten sich nicht an die Maskenpflicht. Diese Beobachtung habe die Stadtverwaltung Lünen gemacht. Das erklärt Pressesprecher Benedikt Spangardt in einer Pressemitteilung.

Die Stadt weist darauf hin, dass auf dem Gelände des Skateparks für Erwachsene und Kinder ab dem Grundschulalter die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht. Die Stadt habe entsprechende Schilder angebracht, um daran zu erinnern.

Verstärkte Kontrollen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamts kontrollieren jetzt öfter die Situation am Skatepark. Die Stadt Lünen behält sich vor, den Skatepark zu schließen, wenn die Verstöße gegen die Maskenpflicht nicht nachlassen.

Lesen Sie jetzt