Sommer-Wanderung mit Diethelm Textoris: Naturdenkmäler, Lesung und Jakobsweg

Anmeldungen

Diethelm Textoris ist was die Kilometer angeht schon mehr als einmal um die Welt gewandert. In diesem Jahr erkundet er wieder mit interessierten Lünern die heimische Umgebung.

Alstedde

, 20.07.2019, 11:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sommer-Wanderung mit Diethelm Textoris: Naturdenkmäler, Lesung und Jakobsweg

Der Schlosspark Cappenberg ist eins von mehreren Zwischenzielen bei der Leserwanderung mit Diethelm Textoris am 27. August. © Beate Rottgardt

Gleich vier Wanderwege werden die Teilnehmer der Wanderung erkunden, die Diethelm Textoris in Kooperation mit den Ruhr Nachrichten anbietet. Dabei ist die Wanderstrecke mit 15 Kilometern nicht nur für geübte Wanderer machbar.

Zumal es auch immer wieder Pausen geben wird, bei denen die Wanderer viel über die Umgebung von Lünen erfahren.

Dafür sorgt nicht nur Textoris selbst. Fest eingeplant ist beispielsweise ein Stopp am Schloss Cappenberg. Im Schlosspark stehen zahlreiche Naturdenkmäler, beeindruckende, alte Bäume. Bei diesen kennt sich der Lüner Jochen Heinrich bestens aus.

Sommer-Wanderung mit Diethelm Textoris: Naturdenkmäler, Lesung und Jakobsweg

Bei einer früheren Leserwanderung zeigte Jochen Heinrich in Schwansbell die Blätter des aus Südeuropa stammenden Tulpenbaumes. © Beate Rottgardt

Er war schon bei den früheren Leserwanderungen zu Gast und ist Fachmann für solche Naturdenkmäler, aber auch für Schmetterlinge und Libellen.

„Wir wandern auf dem Jakobsweg und dem Hüttenweg vom Hauptbahnhof zum Cappenberger Schloss“, so Textoris.

Mit dabei ist auch die Lüner Autorin Sabine Grimm, die am früheren Schloss Buddenburg eine kleine Lesung halten wird. Spannend wird es dabei zugehen, denn sie erzählt die Geschichte eines Mordes auf der Buddenburg.

Horst Störmer, Vorsitzender des Stadtverbandes für Heimatpflege und Jakobsweg-Experte, wird die Wanderer über diesen Pilgerweg informieren.

Und er hat seine Gitarre mit dabei. Störmer wird die Teilnehmer dazu einladen, mit ihm zu singen.

Historischer Wanderweg war bei Arbeiterfamilien beliebt

Auf dem Rückweg sind die Teilnehmer auf dem Balkenweg unterwegs. Der verdankt seinen Namen zwei Balken, mit denen er gekennzeichnet ist, und führt vom Grävingholz bis nach Cappenberg. „Es ist ein historischer Wanderweg, der früher vielfach von Arbeiterfamilien genutzt wurde“, sagt der Wander-Experte.

Auch der Lüner Rundweg ist Teil der Wanderung.

Treffpunkt Hauptbahnhof

Anmeldungen per Mail

  • Ab sofort können Sie sich für die Wanderung am 27. August anmelden: Per Mail an beate.rottgardt@ruhrnachrichten.de
  • Treffpunkt für die Wanderung ist um 9 Uhr am Lüner Hauptbahnhof, Münsterstraße 50. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos.
  • Der Veranstalter haftet nicht für Wegeunfälle oder sonstige Schäden.
  • Während der Wanderung werden Fotos gemacht, die evtl. veröffentlicht werden. Die Teilnahme beinhaltet das Einverständnis zur Veröffentlichung.

Die ganze Wanderung wird in etwa sieben Stunden dauern - mit mehreren Pausen. „Ein vorzeitiger Ausstieg mit Busrückfahrt von Cappenberg oder Alstedde ist möglich“, so Textoris.

Tipps vom erfahrenen Wanderer für die Teilnehmer

Der erfahrene Wanderer, der schon in ganz Europa zu Fuß unterwegs war, hat noch ein paar Tipps für die Teilnehmer parat:

1. Wie bei jeder Wanderung werden gutes Schuhwerk und eine Kleidung, die zur Witterung passt, empfohlen.

2. Nicht nur bei Hitze sollte man ausreichend Flüssigkeit mitnehmen. Auch ein kleiner Snack ist wichtig, um eine Unterzuckerung auszuschließen.

3. Eine gute Kondition steigert das Wandervergnügen.

Sommer-Wanderung mit Diethelm Textoris: Naturdenkmäler, Lesung und Jakobsweg

Hund Cooper von Diethelm Textoris war auch bei den ersten beiden Leserwanderungen mit dabei. © Beate Rottgardt

4. Hunde sind willkommen, die Begleiter tragen allerdings für sie die Verantwortung. Auch Cooper, der wandererfahrene Hund von Diethelm Textoris, läuft wieder mit: „Manchmal kommen Teilnehmer nur mit wegen ihm.“

Lesen Sie jetzt