Getunte Autos übernehmen am 20. August für einen Tag das Trianel-Gelände in Lünen. Initiatorin ist die Selmerin Kimberly Niemeyer.
Getunte Autos übernehmen am 20. August für einen Tag das Trianel-Gelände in Lünen. Initiatorin ist die Selmerin Kimberly Niemeyer. © privat
Veranstaltung

Spenden für Borker Hospiz: Trianel-Gelände verwandelt sich in Tuning-Areal

Mitte August wird es bei einem Tuning-Benefizevent auf dem Trianel-Gelände bunt, laut und besonders. Die Initiatorin hofft nun auf mehr Geldgeber als bei der Event-Premiere vor drei Jahren.

In weniger als fünf Wochen verwandelt sich die Fläche rund um das Trianel-Kraftwerk in Lünen in ein riesengroßes Tuning-Areal. Tiefergelegte Autos, Wagen mit farbenfrohen Lackierungen oder mehr PS: Vor Ort sollen am 20. August Tuner ihre umgebauten Fahrzeuge ausstellen, die durch das besondere Aussehen oder einen speziellen Umbau direkt ins Auge fallen. Doch bei dem Event geht es nicht etwa ums Protzen, sondern um Spenden für das geplante Hospiz in Bork.

Wahl der Ausstellungsfläche hat mehrere Gründe

Keine genauen Angaben zur Anzahl der Aussteller

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2016 hat mich der Lokaljournalismus gepackt. Erst bei der NRZ und WAZ gearbeitet, dann in Hessen bei der HNA volontiert. Nun bei den Ruhr Nachrichten als Redakteurin zu Hause. Wenn ich nicht schreibe und recherchiere, bin ich in den Bergen beim Wandern und Klettern unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.