Bahattin Keskin (v.l.), Nurcihan Keskin und Nida Gül vom Friseursalon Sinuwa haben eine Hilfsaktion für Hochwasseropfer gestartet. © Laura Borowski
Unterstützung

Spendenaktion für Hochwasser-Opfer: Friseursalon Sinuwa engagiert sich

Menschen in Ahrweiler haben zum Teil alles verloren. Um die Opfer des Hochwassers zu unterstützen, gibt es viele Spendenaktionen. Auch der Lüner Friseursalon Sinuwa ist engagiert.

Viele Lüner engagieren sich für die Opfer des Hochwassers. Auch der Friseursalon Sinuwa, ein Familienbetrieb an der Bebelstraße 39. Nurcihan Keskin (54) führt das Geschäft und wird von ihrer Tochter Nida Gül (26) unterstützt. Am Wochenende entstand die Idee, zu helfen. Nurcihan Keskin will ihren gesamten Tagesumsatz von Dienstag (27.7.) in Form von Einkäufen spenden. Bahattin Keskin (52), der Bruder der Geschäftsführerin, wird sie nach Ahrweiler bringen. Die Familie teilte ihr Vorhaben im Sozialen Netzwerk Facebook mit und bot Interessenten an, Spenden im Geschäft abzugeben. So wurde eine Aktion daraus.

„So oder so wären die heutigen Tageseinnahmen gespendet worden. Aber dass die Leute auch in diesem Ausmaß mitmachen, hätten wir gar nicht gedacht“, sagt Nadia Gül begeistert. „Einige Kunden haben extra noch etwas an der Kasse dazu gegeben. Es sind die Kleinigkeiten die zählen.“

Vieles stapelt sich im Salon. Von Gummibärchen bis hin zu Hygieneartikeln ist alles dabei. Nach Feierabend gehen Mutter und Tochter dann von dem Geld der Tageseinnahmen und Spenden für die Menschen in Ahrweiler einkaufen.

Die Spenden werden Mittwoch (28.7.) von Bahattin Keskin persönlich in den Ort gebracht. Er hofft dort Näheres zu erfahren, was die Betroffenen benötigen, um dann noch gezielter helfen zu können. Da die Aktion so erfolgreich war, ist es gut möglich, dass sie wiederholt wird.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.