Sperrstunde? Kreis Unna verschärft heute nochmal die Corona-Regeln

Nach Erlass aus Düsseldorf

In anderen Städten gilt die Sperrstunde bereits, im Kreis Unna wird sie wohl folgen: Bürger müssen sich auf nochmal schärfere Corona-Regeln einstellen.

Kreis Unna

, 14.10.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch in der Region werden Menschen sich auf eine Sperrstunde einstellen müssen: Der Kreis Unna veröffentlicht heute eine neue Allgemeinverfügung.

Auch in der Region werden Menschen sich auf eine Sperrstunde einstellen müssen: Der Kreis Unna veröffentlicht heute eine neue Allgemeinverfügung. © picture alliance/dpa

Der Kreis Unna schärft nach: Die Behörde will heute eine neue Allgemeinverfügung mit neuen Corona-Regeln veröffentlichen. Das Papier liegt Informationen dieser Redaktion zufolge schon seit gestern zur Prüfung bei der Bezirksregierung in Arnsberg.

Jetzt lesen

Der Kreis reagiert mit der überarbeiteten Fassung der erst seit Sonntag geltenden Regeln auf einen Erlass aus Düsseldorf, der unter anderem auch Sperrstunden für Risikogebiete wie den Kreis Unna vorsieht. „Festlegung reduzierter Öffnungszeiten gastronomischer Einrichtungen und zeitlich entsprechender Verkaufsverbote für alkoholische Getränke“, heißt es dazu in der Vorgabe aus Düsseldorf.

Jetzt lesen

Offen ist, was das konkret für den Kreis Unna bedeutet. Am Dienstag haben es Düsseldorf, Köln und Hamm bereits vorgemacht: In den Städten müssen Restaurants und Kneipen um 1 Uhr schließen und dürfen frühestens um 6 Uhr wieder öffnen; in Hamm darf darüber hinaus von Mitternacht bis 5 Uhr kein Alkohol verkauft werden, auch nicht an Tankstellen oder Kiosken.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt