Sportkonzept der Verwaltung lässt Eltern aufhorchen

LÜNEN Kritisch sieht die Stadtschulpflegschaft (SSPL) den städtischen Entwurf zum Sportentwicklungskonzept, demzufolge Sporthallen geschlossen werden sollen. Das wurde während der 9. Vollversammlung deutlich. Die SSPL um den Vorsitzenden Michael Folchmann (Foto) befürchtet einen weiteren Mangel an Sporthallenkapazitäten.

von Ruhr Nachrichten

, 16.12.2007, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sportkonzept der Verwaltung lässt Eltern aufhorchen

SSPL-Vorsitzender Michael Folchmann.

Die SSPL will die Schülervertretungen aller zehn weiterführenden Schulen stärker in die Stadtschulpflegschaft einbinden. Zum Thema Unterrichtsausfall ist ein Fragebogen erarbeitet worden, der zunächst an einigen Schulen zum Einsatz kommen soll.

Die SSPL will die Schülervertretungen aller zehn weiterführenden Schulen stärker in die Stadtschulpflegschaft einbinden. Zum Thema Unterrichtsausfall ist ein Fragebogen erarbeitet worden, der zunächst an einigen Schulen zum Einsatz kommen soll.

Grundschule in Lünen-Süd hat höchste Priorität

Die Arbeitsgemeinschaft Schulkonzept hat eine Prioritätenliste erstellt, die den Neubau einer Grundschule in Lünen-Süd an erster Stelle sieht. Insgesamt verfolgt man fünf kurz- bis mittelfristige Projekte, die zu einer Neustrukturierung der Lüner Schullandschaft führen sollen.

Anfang Januar 2008 wird die Vorstandsspitze mit der Schulverwaltung über die aktuellen Themen diskutieren.

Lesen Sie jetzt