Die Stadt-Insel wird 18 – gefeiert wird das ganze Jahr, zunächst aber wegen Corona eher virtuell. Am Samstag geht ein Geburtstags-Gottesdienst online, gestaltet von  u.a. (v.l.) Jugendreferentin Esther van Hal, Jugendpfarrer Richard Zastrow und Gemeindepädagoge Dirk Berger.
Die Stadt-Insel wird 18 - gefeiert wird das ganze Jahr, zunächst aber wegen Corona eher virtuell. Am Samstag geht ein Geburtstags-Gottesdienst online, gestaltet von u.a. (v.l.) Jugendreferentin Esther van Hal, Jugendpfarrer Richard Zastrow und Gemeindepädagoge Dirk Berger. © Stadt-Insel
Kinder und Jugendliche

Stadt-Insel in Lünen wird volljährig: 18 Aktionen für 18 Jahre

Als das „Baby“ geboren wurde, war es ein befristeter Versuch. Doch das „Kind“ lernte schnell laufen und jetzt feiert es seinen 18. Geburtstag. Die Rede ist von der „Stadt-Insel“.

Die Feier zur Volljährigkeit der Stadt-Insel, dem Haus nicht nur für Kinder und Jugendliche der evangelischen Kirchengemeinde Lünen, läuft das ganze Jahr lang, startet aber erst einmal wegen der Corona-Pandemie virtuell. Im Frühjahr und Sommer soll es aber, so hofft Dirk Berger, auch reale Begegnungen in der Stadt-Insel geben.

Imagefilm und virtueller Gottesdienst

Bastelset und Geocache statt Frühlingsmarkt

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.