Starker Anstieg übers Wochenende: 13 neue Corona-Fälle in Lünen

Coronavirus

13 neue Corona-Fälle sind in Lünen über das Wochenende hinzu gekommen. Insgesamt zählt der Kreis Unna 33 neue Fälle von Freitag bis Montag. Einen neuen Hotspot gebe es aber nicht, heißt es.

Lünen

, 10.08.2020, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Lünen ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus wieder stärker gestiegen als zuletzt.

In Lünen ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus wieder stärker gestiegen als zuletzt. © dpa

Über das Wochenende sind der Gesundheitsbehörde 33 neue Corona-Infektionen im Kreis gemeldet worden. Allein 13 Personen stammen aus Lünen. Es sei aber kein neuer Hotspot aufgetreten, sagt Max Rolke, Pressesprecher des Kreises Lünen. Es handele sich vielmehr um Privatpersonen: „Es gab keinen Infektionsherd in einer Einrichtung wie etwa einem Altenheim.“

Ob die 13 Personen nun Reiserückkehrer oder Kontaktpersonen von solchen sind, dazu liegen dem Kreis keine Informationen vor, so Rolke. Mit 13 Neuinfektionen liegt Lünen an diesem Montag (10.8.) an der Spitze der Kreis-Kommunen. Sieben Infektionen gab es in Bergkamen, fünf in Werne, zwei in Selm, drei in Schwerte und jeweils eine in Fröndenberg, Holzwickede und Unna.

147 aktuelle Infektionen im Kreis

Ergänzt hat die Gesundheitsbehörde die Statistik auch um 27 Personen, die wieder als genesen gelten. Damit haben sich 815 Menschen im Kreis Unna wieder von einer Infektion erholt. 15 wieder Gesundete kommen dabei aus Lünen, die Zahl der Genesenen in der Lippestadt steigt damit auf 184.

Aktuell infiziert sind demnach noch 147 Personen – und damit 6 mehr als noch am Freitag gemeldet. In der vergangenen Wochen waren die Zahlen in Lünen nur leicht gestiegen. Bislang sind in der Stadt fünf Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt