Im Tunnel Stadttorstraße ist der Bürgersteig mit Taubendreck übersät. Stacheln, die das Nisten der Tiere verhindern sollen, haben sich als wirkungslos erwiesen.
Im Tunnel Stadttorstraße ist der Bürgersteig mit Taubendreck übersät. Stacheln, die das Nisten der Tiere verhindern sollen, haben sich als wirkungslos erwiesen. © Quiring-Lategahn
Innenstadt

Taubenplage in Lüner City: Stacheln wirkungslos, Stadt setzt auf Strom

Über massiven Taubendreck im Tunnel Stadttorstraße ärgert sich Ferdinand von Pfeffer. Man müsse aufpassen, nicht darauf auszurutschen. Weil Stacheln nicht helfen, will die Stadt Strom nutzen.

Seit über 50 Jahren wohnt Ferdinand von Pfeffer in Lünen. Der Stadt fühlt er sich verbunden. Doch was sich an der Nordseite des Tunnels Stadttorstraße abspielt, sei für Lünen „eine Schande“. Jede Menge Taubendreck liegt auf dem Bürgersteig. Wer den Weg Richtung Hansesaal wählt, muss vorsichtig gehen, damit er nicht ausrutscht.

Reinigung mit heißem Wasser

Stromdrähte und Gitter

Bußgeld bis zu 1000 Euro

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.