Die Schiebetür zu Parkplätzen und Fahrradständern auf dem Hinterhof des Lüner Hauptbahnhofs wurde bereits acht Mal beschädigt.
Die Schiebetür zu Parkplätzen und Fahrradständern auf dem Hinterhof des Lüner Hauptbahnhofs wurde bereits acht Mal beschädigt. © Nora Varga
Vandalismus

Tür am Lüner Hauptbahnhof innerhalb eines Jahres acht Mal beschädigt

Eine Schiebetür am Lüner Hauptbahnhof wurde von Unbekannten schwer beschädigt. Kein Einzelfall, wie die Bahn bestätigt. Die Schadenssumme bewegt sich mittlerweile im fünfstelligen Bereich.

Eingeschlagenen Scheiben und Rahmen, die aus der Verankerung gerissen wurden. Am Lüner Hauptbahnhof wurde eine Schiebetür stark beschädigt. Wie die Pressestelle der Deutschen Bahn auf Anfrage erklärte, ist das nicht der erste Vorfall von Vandalismus an der Schiebetür. Die führt in den Hinterhof des Bahnhofes zu Fahrradständern und einigen Parkplätzen.

Kameras sind keine Hilfe

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.