Das traditionsreiche Unternehmen Mönninghoff in der Lüner Fußgängerzone wird renoviert. Es ist die Vorbereitung für die Neueröffnung. © Stachelhaus (A)
Renovierung

Übersichtlicher und moderner: Umbau im Babyhaus Mönninghoff beginnt

Das Babyhaus Mönninghoff ist zurzeit zwar geschlossen, doch der Endspurt für die Neueröffnung läuft. Offener und moderner soll das Fachgeschäft für die kleinsten Kunden in der City werden.

Nach dem plötzlichen Tod von Geschäftsführerin Sigrid Wiese steht das Traditionsgeschäft Babyhaus Mönninghoff vor einer neuen Zukunft. Romuald Tichawski, der im Dezember 2020 Chef von Zweirad Mönninghoff an der Marktstraße 22 wurde, ist seit 1. August auch für das Babyhaus Mönninghoff an der Lange Straße 33 zuständig. Er führt den Betrieb unter gleichem Namen als eingetragener Kaufmann. Die Mitarbeiterinnen bleiben.

Seit dem 17. Juli sind die Türen geschlossen. Alle Waren vom Kinderwagen bis zum Strampler sind verpackt. Sie machen Platz für umfangreiche Renovierungsarbeiten vor der Neueröffnung im September. „Alles soll übersichtlicher und offener werden“, kündigt Romuald Tichawski an. Im Babyhaus wird seine Frau Maureen tätig sein. Für sie erfüllt sich damit einen Traum. Die Patchworkfamilie hat sieben Kinder und einen Enkel. Beide wissen, was Eltern und Kinder mögen.

Das Schaufenster rechts vom Eingang soll von Podest und Wänden freigeräumt werden, „damit man direkt in den Laden schauen kann.“ Die Kinderwagen werden im unteren Bereich präsentiert, so dass oben mehr Platz ist.

Am Dienstag (3.8.) beginnt die Renovierung des 300 Quadratmeter großen Geschäftes. Er habe viel positive Resonanz bekommen, dass es im Babyhaus Mönninghoff weitergeht, berichtet Romuald Tichawski.

Über die Autorin
Redaktion Lünen
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.