Zusammenprall

Unfall auf Kreuzung in Lünen: Autofahrer schwer verletzt

Eine Ampel außer Betrieb auf einer viel befahrenen Kreuzung in Lünen. Dadurch ereignete sich am Mittwochmorgen (7.4.) ein Unfall mit drei Fahrzeugen. Ein Fahrer wurde schwer verletzt.
Bei einem schweren Unfall in Forsthövel erlitt ein Autofahrer aus Hamm schwere Verletzungen. © picture alliance / Patrick Seege

Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich An der Wethmarheide/Brambauerstraße sind am Mittwochvormittag (7. April) zwei Autofahrer verletzt worden.

Nach ersten Zeugenangaben war eine 30-jährige Dortmunderin gegen 10.40 Uhr mit ihrem VW Touareg auf der Straße An der Wethmarheide in Richtung Norden

unterwegs. Im Kreuzungsbereich beabsichtigte sie nach links auf die

Brambauerstraße abzubiegen. Aufgrund von Wartungsarbeiten befand sich die Ampel zu diesem Zeitpunkt außer Betrieb.

Zusammenprall im Kreuzungsbereich

Die Dortmunderin fuhr in den Kreuzungsbereich ein und übersah hierbei offenbar

den vorfahrtberechtigten Skoda Fabia eines 48-Jährigen aus Waltrop, der auf der

Brambauerstraße in östliche Richtung unterwegs war. Durch die Wucht des

Zusammenpralls rutschte die 30-Jährige mit ihrem Wagen über die Fahrbahn und

stieß gegen den BMW eines 26-jährigen Dortmunders, der seinerseits die

Brunnenstraße in südliche Richtung befuhr und im Kreuzungsbereich

verkehrsbedingt warten musste.

Zwei Fahrzeuge abgeschleppt

Rettungswagen brachten die leicht verletzte Dortmunderin und den schwer

verletzten Mann aus Waltrop in ein Krankenhaus. Der 26-Jährige blieb unverletzt.

Zwei der drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abschleppt

werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.