Warnung vor Starkregen und Hagel am Wochenende in Lünen

Gewitterwarnung

Mehrere Sommergewitter sind in letzter Zeit über die Region hereingebrochen. Die Warnapp Nina warnt vor neuen Unwettern - der Deutsche Wetterdienst hält Hagel und Starkregen für möglich.

Lünen

, 14.08.2020, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einige Sommergewitter hat es in den letzten Tagen gegeben. Am Wochenende sind Hagel und Starkregen möglich.

Einige Sommergewitter hat es in den letzten Tagen gegeben. Am Wochenende sind Hagel und Starkregen möglich. © picture alliance/dpa

Während am Donnerstagabend (14. August) einige Lüner mit nassen Kellern kämpften, war in manchen Stadtteilen von Unwetter keine Spur. Nun gibt es die nächsten Gewitterwarnungen. Wo genau der Regen herunterkommen wird, kann der Deutsche Wetterdienst nicht prognostizieren. Fakt sei: Von Freitagabend bis Montag kann es immer wieder zu Hagel und Starkregen kommen.

„Wir haben es weiterhin mit örtlich begrenzten Gewittern zu tun. In einem Stadtteil geht förmlich die Welt unter und am anderen Ende der Stadt ist keine Wolke am Himmel. Die Frage ist nicht, ob es meine Stadt trifft, sondern ob es mich trifft“, schildert eine Meteorologin des Wetterdienstes die Situation.

Starkregen, Hagel, Sturmböen

Die Warn-App Nina spricht eine Unwetterwarnung aus. Der Wetterdienst sieht die Lage nicht ganz so ernst: „Für den Raum Lünen und Dortmund ist die Wetterlage ‚markant‘. So nennen wir die Stufe unter dem Unwetter. 20 Liter Regen pro Quadratmeter mit Sturmböen und Hagel können es in den kommenden Tagen werden.“

Härter treffen soll es laut des Wetterdienstes Ostwestfalen und das Weserbergland - dort gibt es eine „richtige“ Unwetterwarnung.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt