Versuchter Raub in Lünen: Radfahrerin „schreit“ Täter in die Flucht

Zeugen gesucht

Schrecken am Vormittag für eine Lünerin. Sie war auf dem Wallgang mit dem Rad unterwegs, als zwei Unbekannte versuchten, ihr die Handtasche zu entreißen. Die Polizei sucht Zeugen.

Lünen

09.04.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Parallel zur Mauerstraße war die Radfahrerin auf dem Radweg unterwegs, wo zwei Unbekannte versuchten, ihr die Tasche zu stehlen.

Parallel zur Mauerstraße war die Radfahrerin auf dem Radweg unterwegs, wo zwei Unbekannte versuchten, ihr die Tasche zu stehlen. © Foto: Magdalene Quiring-Lategahn (A)

Zwei junge Männer haben am Mittwochvormittag (8. April) versucht, einer

57-Jährigen aus Lünen ihre Handtasche zu entreißen. Die Frau war mit ihrem Fahrrad gegen 10 Uhr auf dem Radweg am Wallgang parallel zur Mauerstraße unterwegs.

In Höhe der Hausnummer 89 passierte sie die beiden Männer. Plötzlich griff einer

in den Fahrradkorb der Lünerin und entriss ihr die am Korb befestigte Handtasche, meldet die Polizei.

Die Frau stürzte und schrie die Täter an. Das Duo ließ daraufhin die Tasche los

und flüchtete.

Täterbeschreibung

Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

  • Der erste Mann war ca. 180 cm groß, 20-25 Jahre alt, hatte eine normale Statur und kurze helle Haare. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einem hellen Oberteil.
  • Der zweite Mann war ca. 175 cm groß, 20-25 Jahre alt, hatte eine auffällig schmächtige Figur und kurze dunkelblonde Haare. Er trug eine dunkle ausgewaschene Jeanshose und ein dunkles kariertes Oberteil.
  • Bei der Tat hatte einer der Männer den Mund- und Nasenbereich durch eine Schutzmaske bedeckt. Der andere trug über diesem Bereich ein schwarzes Halstuch.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Polizei Dortmund unter Tel. (0231) 132 7441.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt