Bildergalerie

Viele Bilder: Lünen-Sammlung von Kirsten Freiberg

Auch wenn sie nicht in Lünen geboren ist, seit ihrem vierten Lebenstag ist Kirsten Freiberg Lünerin - heute auch aus Überzeugung. Und deshalb sammelt die engagierte Stadtführerin auch die unterschiedlichsten Lünen-Souvenirs. Einen Teil der Sammlung zeigen wir hier.
02.08.2019
/
Lünen liegt Kirsten Freiberg am Herzen, nicht nur als aktive Stadtführerin. Sie sammelt auch alles, was mit Lünen zu tun hat.© Beate Rottgardt
Eine von mehr als 80 Lünen-Kacheln, die Kirsten Freiberg gesammelt hat - sie ist zum 25. Geburtstag des Oldtimer-Treffens herausgekommen.© Beate Rottgardt
Ein Lüner Löwe mit schickem T-Shirt.© Beate Rottgardt
Auch diese Klammer mit der Aufschrift "Lünen - immer eine gute Verbindung" hatte Helmut Freiberg genutzt.© Beate Rottgardt
Ein Modell des Torhauses der Bergmannssiedlung am Kanal mit einem Bärchen aus Lettland.© Beate Rottgardt
Fachwerkhäuser und die St. Georg-Kirche auf einem Teller, der früher im Porzellanhaus Aring verkauft wurde.© Beate Rottgardt
Diese Liebesperlen-Flasche stammt von den Auftritten der "Liebesperlen" im Hilpert-Theater.© Beate Rottgardt
Die Silhouette von Lünen ist auf einer Klammer zu sehen.© Beate Rottgardt
Die vier Lüner Rathäuser sind auf dieser Kachel verewigt.© Beate Rottgardt
Kirsten Freiberg mit einer Lünen-Tasche, die eine Freundin gestaltet und ihr geschenkt hat - für den Einsatz bei den Stadtführungen.© Beate Rottgardt
Ein Modell der Stadtkirche von Günter Tesmer und ein Modell des Rathauses.© Beate Rottgardt
Diese Tasse zur Neueröffnung der Volksbank im ehemaligen Hertie-Haus gab es nie zu kaufen. Kirsten Freiberg hat die Verantwortlichen überredet, ihr eine für die Sammlung zu schenken.© Beate Rottgardt
Eine Lünen-Uhr aus der Sammlung von Kirsten Freiberg.© Beate Rottgardt
Dieses Skatspiel mit dem Aufdruck "Lünen reizt immer" hat Kirsten Freiberg von ihrem Vater Helmut bekommen.© Beate Rottgardt
Ewald Zappenduster und seine Partnerin Martha Koslowski - die Zwerge sind die Maskottchen der Landesgartenschau Lünen 1996 gewesen.© Beate Rottgardt
Dieses Schild gab es nur drei Mal - Kirsten Freiberg hat es von einem Lüner gekauft, der es in seiner Garage gefunden hat und nicht mehr haben wollte.© Beate Rottgardt
Eine der über 80 verschiedenen Lünen-Kacheln aus der Sammlung - mit dem "Neuen Markt" als Motiv.© Beate Rottgardt
Nur ein Teil der Lünen-Souvenirs aus der Sammlung von Kirsten Freiberg.© Beate Rottgardt