Viele Bilder: Menschenkette für mehr Toleranz und ein friedliches Miteinander

Interkulturelle Woche

Dass Lünen eine bunte, weltoffene Stadt ist, haben rund 900 Schüler, Lehrer und Menschen aus Organisationen und der Stadtverwaltung auf dem Marktplatz vor dem Rathaus eindrucksvoll gezeigt.

Lünen

, 25.09.2019, 16:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Bilder: Menschenkette für mehr Toleranz und ein friedliches Miteinander

Mehr Schülerinnen und Schüler als erwartet waren auf den Marktplatz gekommen, um gemeinsam für mehr Miteinander und Toleranz zu werben. © Günther Goldstein

Viele hundert Schüler, Lehrer und andere Lüner haben am Mittwoch (25.9.) im Rahmen der Interkulturellen Woche mit einer Menschenkette für Vielfalt und Toleranz demonstriert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Interkulturelle Woche mit Menschenkette

Mehr Teilnehmer als erwartet haben am Mittwoch (25.9.) vor dem Rathaus für Vielfalt und Toleranz demonstriert.
25.09.2019
/
Menschenkette vor dem Rathaus.© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
[Menschenkette vor dem Rathaus]© [Günther Goldstein..]
Die Luftballons gehen in die Luft. © Patrick Eicke
Die Luftballons gehen in die Luft. © Patrick Eicke
Viele Vereine und Verbände waren ebenfalls auf dem Marktplatz vertreten. © Goldstein
Viele hatten Schilder vorbereitet, um ihre Botschaften zu verkünden. © Günter Goldstein
Die Aktion Menschenkette vor dem Rathaus. © Goldstein
Es gab viele Schilder, die die Botschaften der Demonstranten kundtaten. © Goldstein

Gegen 10 Uhr füllte sich der Platz zusehends mit Menschen aller Altersgruppen und aller Hautfarben. Hauptsächlich von sechs Schulen aus der Innenstadt kamen große Abordnungen, um das hinzubekommen, was die Integrationsbeauftragte der Stadt Dr. Aysun Aydemir für diesen Morgen geplant hatte: Es sollte eine den Markt umspannende Menschenkette geformt werden, die für das solidarische Miteinander stehen sollte. Da sehr viel mehr Teilnehmer auf den Platz strömten, als erwartet, gab es dann sogar noch einen großen Innenkreis.

Alle hatten Luftballons in den Händen, die nach der Ansprache durch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns später in den Himmel aufsteigen durften. Für eine ansprechende musikalische Untermalung sorgte die Steel-Band der Bußmann-Schule. Die Veranstaltung wurde von einem Film- und Fototeam aus Berlin aufgezeichnet. Das Material wird in verschiedenen Dokumentationen zu sehen sein, die von der bundesweiten interkulturellen Woche angefertigt werden soll. Lünen wurde dafür bei einem Treffen zu dieser Veranstaltungsreihe in Berlin als eine der drei gezeigten Städte ausgewählt. Darauf ist Dr. Aysun Aydemir besonders stolz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt