Vom Streuner zur Schmusekatze - Kater Stephan sucht ein neues Zuhause

Kreistierheim Unna

Eben noch ein cooler Draufgänger in der Nachbarstadt, und jetzt sehnt sich Kater Stephan nach nichts lieber als einem warmen Plätzchen. Das Tierheim des Kreises Unna bittet um Mithilfe.

Lünen, Selm, Werne, Schwerte

von Ameli Uszball

, 24.08.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vom Streuner zur Schmusekatze - Kater Stephan sucht ein neues Zuhause

Kater Stephan ist eher der häusliche Typ. © Tierheim Unna

Ein Freigänger, der es sich doch lieber vor dem Kamin in einem Sessel gemütlich machen würde: Kater Stephan kam zwar am 5. Mai dieses Jahres als kastrierter Streuner, der schon einiges erlebt hatte, ins Tierheim, doch entpuppte sich sein wahres Wesen ein wenig anders.

Nach der Kastration wurde er nicht in die Vermittlungsräume gesetzt. Stattdessen gab man ihm die Chance, mit anderen Wildkatzen auf dem Grundstück des Tierheims in Unna herumzutollen.

Doch Stephan war gar nicht so an seiner wiedergewonnenen Freiheit interessiert. Er suchte lieber die Nähe zu den Mitarbeitern und schlich sich ab und zu in das Haus zurück.

Deswegen hat das Tierheim des Kreises Unna jetzt entschieden, ihm doch ein neues zu Hause zu suchen. Auch wenn sein Streunerleben dann vollständig vorbei ist, sollte ihm dennoch Freigang gewährt werden.

Erwähnt werden, sollte noch sein „Triefauge“, das vermehrt Tränenflüssigkeit absondert. Jedoch stellt dies nach langer Beobachtung eher ein optisches Problem da. Bei Verschlechterung müsste der Tränennasenkanal einmal durchgespült werden.

Bis zum 24. August können sich Interessenten nur telefonisch unter 02303/69505 melden. Danach wird das Tierheim, Hammer Straße 117 in Unna, wieder für Besucher geöffnet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt