Was am Dienstag in Lünen wichtig wird: Direktorenvilla und Sterbebegleiter

Lünen kompakt

Der Verkauf wurde gestoppt - wir bieten Einblicke in die Direktorenvilla am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Außerdem wichtig: Sterbebegleiter in Coronazeiten und Missverständnisse um Betreuer.

Lünen

, 13.10.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Direktorenvilla am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

Die Direktorenvilla am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. © Goldstein

Das wird heute wichtig:

  • „Solidarität bis zuletzt“, lautete das Motto des Welthospiztags am 10. Oktober. Für Sterbebegleiter in Corona-Zeiten nicht leicht umzusetzen. Doch in Lünen wurde ein Weg gefunden. Darüber berichten wir am Mittag.
  • Herrschaftlich wirkt die Direktorenvilla am Stein-Gymnasium. Ihren Verkauf hat der Bürgermeister jüngst gestoppt. Interessante Details sind im Innern des Gebäudes mit den elf Zimmern zu sehen. Einige Fotos und ein Video veröffentlichen wir am Abend.
  • Wenn man selbst nicht mehr in der Lage ist, wichtige Entscheidungen zu treffen, kann ein Betreuer helfen. Noch immer gibt es jedoch viele Missverständnisse und Vorurteile bei diesem Thema. Die klären wir am Morgen auf.

Das sollten Sie wissen:

  • Für Monate hatten Bahnfahrer Umwege und Schienenersatzverkehr in Kauf nehmen müssen. Nach der Wiedereröffnung der Strecke scheinen die Ärgernisse für die Kunden trotzdem kein Ende zu nehmen.
  • Die Apfelernte läuft auf Hochtouren. Gleichzeitig blühen einzelne Apfelbäume schon wieder. Wie das kommt, was Mumien sind und wo es frisch gepresste Prinzen und Kaiser gibt, lesen Sie hier.
  • Geplatzter Asphalt und Pfützen: Die Bahnsteige 3 und 4 des Lüner Hauptbahnhofes sind in schlechtem Zustand. Einen Umbau-Plan hat die Bahn immerhin - doch der lässt eine zentrale Frage offen.
  • Auf dem Buchenberg ist der Name Programm, hier stehen hauptsächlich Buchen. Dort wird im Kleinen sichtbar, was alle Wälder gerade erleben: „Etwas läuft aus dem Ruder“, wie ein Experte sagt.
  • Vogelschießen, Königsball, Oktoberfest, Biwak: Für all das ist der Schützenverein Niederaden bekannt. In diesem Jahr gab es nichts davon. Wegen Corona. Dem Vorstand macht das Angst.

Das Wetter:

In Lünen kann sich bis zum Nachmittag die Sonne nicht durchsetzen und es ist wolkig bei Temperaturen von 5 bis 14°C. Abends gibt es in Lünen keine Wolken und die Temperaturen liegen zwischen 8 und 10 Grad. In der Nacht verdecken einzelne Wolken den Himmel bei Tiefstwerten von 5°C. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 15 und 25 km/h erreichen. (www.wetter.com)

Das können Sie heute in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Stefan Keims Westfalen-Kabarett „Jenseits von Woll“ unternimmt eine Reise in die Seele des Westfalen mit Männerchören, Dorfkirchen, Landfrauen und High-Tech-Treckern. Statt findet die Veranstaltung um 19 Uhr im Speiselokal im Burghof, Mengeder Str. 687 in 44359 Dortmund. Tickets kosten 14 Euro und sind vor Ort erhältlich. Die Location ist unter Tel.: 0231 / 2265643 zu erreichen.

Die meisten größeren Veranstaltungen finden in der Corona-Krise weiterhin nicht statt.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen hat für Dienstag, 13. Oktober, Geschwindigkeitskontrollen in folgenden Straßen angekündigt: Schulstraße, Laakstraße, Wehrenboldstraße, Ernst-Becker-Straße, Cappenberger Straße und Gottfriedstraße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt