Was Freitag in Lünen wichtig wird: Ein Corona-Infizierter, ein Urteil und eine Erklärung

Lünen kompakt

Es gibt einen ersten Fall von Corona in Lünen. Wir berichten heute über eine Mutter, die Geld für T-Shirts der Abschlussklasse ihrer Tochter veruntreut hat und Verzögerungen beim Kitabau.

Lünen

, 13.03.2020, 05:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wegen einer finanziellen Notlage gab eine Lünerin das Geld aus, das für die Abschluss-T-Shirts der Klasse ihrer Tochter bestimmt war. Vor Gericht versprach sie im Spätsommer, die 800 Euro zurückzuzahlen. Offenbar floss aber kein einziger Cent. Das hatte jetzt Folgen.

Wegen einer finanziellen Notlage gab eine Lünerin das Geld aus, das für die Abschluss-T-Shirts der Klasse ihrer Tochter bestimmt war. Vor Gericht versprach sie im Spätsommer, die 800 Euro zurückzuzahlen. Offenbar floss aber kein einziger Cent. Das hatte jetzt Folgen. © Goldstein

Das wird heute wichtig:

  • Eigentlich waren die 800 Euro für T-Shirts der Abschlussklasse ihrer Tochter gedacht. Eine Lünerin gab das Geld aus, musste dafür vor Gericht. Eine zweite Chance nutzte sie nicht. Darüber berichten wir heute Morgen. (RN+)
  • Der Kreis Unna bestätigt, dass es einen ersten Fall von Corona in Lünen gibt. Die mit dem Virus infizierte Person ist in Quarantäne. Das Gesundheitsamt arbeitet unter Hochdruck.
  • Wegen der Witterung habe sich der Neubau zweier Kitas im Lüner Norden verzögert. Diese Aussage der Stadtwerke irritierte einen Leser. Nun haben die Stadtwerke eine Erklärung geliefert. Darüber berichten wir heute Mittag. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

In Lünen sind am Morgen Teile des Himmels mit Wolken bedeckt, die Sonne ist aber zwischendurch sichtbar bei Werten von 5°C. Später kann es vereinzelt Regen geben und das Thermometer klettert auf 9°C. Abends sind in Lünen Teile des Himmels mit Wolken bedeckt und die Temperaturen liegen zwischen 5 und 6 Grad. In der Nacht ziehen Wolkenfelder durch bei Tiefsttemperaturen von 3°C. (Wetter.com)

Das können Sie am Freitag in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen um die Ausbreitung des Coronavirus in der Region, verzichtet die Lokalredaktion Lünen an dieser Stelle auf Empfehlungen für Veranstaltungen. Viele angekündigte Veranstaltungen finden ohnehin nicht statt. Bitte gehen sie verantwortungsvoll mit ihrer Gesundheit und der ihrer Mitmenschen um.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen hat für heute Kontrollen für die folgenden Straßen in Lünen-Mitte angekündigt: Graf-Adolf-Straße, Bäckerstraße, Parkstraße, Dortmunder Straße, Erzberger Straße und Stadttorstraße.

Weitere Kontrollen sind jederzeit möglich, dann ohne Ankündigung.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt

Bis zu 760 Zuschauer passen ins Hilpert-Theater. Die Türen bleiben aber erst einmal geschlossen. Die Ausbreitung des gefährlichen Coronavirus soll so verlangsamt werden.

Lesen Sie jetzt