Wasserrohrbruch in Kupferstraße: Halbseitige Sperrung nur noch bis spätestens Freitag

Stadtwerke Lünen

Die Kupferstraße soll so schnell wie möglich wieder zweispurig befahrbar sein. Das haben die Stadtwerke Lünen nach einem Wasserrohrbruch mitgeteilt. Zunächst wird es ein Provisorium geben.

Lünen

, 19.12.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wasserrohrbruch in Kupferstraße: Halbseitige Sperrung nur noch bis spätestens Freitag

Nach einem Wasserrohrbruch ist die Kupferstraße momentan nur halbseitig befahrbar. Eine Baustellen-Ampel regelt den Verkehr. © Fröhling

Eine gebrochene Trinkwasserleitung in der Nacht zu Mittwoch hatte zu einer halbseitigen Sperrung der Kupferstraße in Höhe des VKU-Busdepots geführt. Die Fahrbahn war nach Angaben der Stadtverwaltung unterspült, die Straße hätte dem Verkehr womöglich nicht mehr Stand gehalten.

Mittlerweile haben sich auch die Stadtwerke Lünen auf Anfrage unserer Redaktion geäußert. Wie Sprecherin Jasmin Teuteberg erklärte, war der Grund für den Bruch eine Schwachstelle im Trinkwasserrohr. „Von einer kurzzeitigen Unterbrechung der Versorgung war ausschließlich das Busdepot der Verkehrsbetriebe Unna (VKU) betroffen.“

Endgültige Herstellung im neuen Jahr

Aufgrund der Schäden an der Fahrbahnbefestigung bleibe die Kupferstraße im Baustellenbereich nur einspurig befahrbar. „Der Verkehr wird durch eine Baustellenampelanlage geregelt.“

Spätestens am Freitag (20.12.) werde laut Jasmin Teuteberg eine provisorische Asphaltbefestigung in der Fahrbahn hergestellt und die Ampelanlage entfernt. „Die endgültige Herstellung der Fahrbahnbefestigung mit Gussasphalt wird im neuen Jahr erfolgen.“

Lesen Sie jetzt