Coronavirus

Wenig Nachfrage: Kürzere Öffnungszeiten in Impfstellen Unna und Lünen

Die Nachfrage nach Impfungen im Kreis Unna ist mittlerweile gering. Deshalb werden die Impfstellen in Unna und Lünen ihre Öffnungszeiten verkürzen. Auch die Terminbuchung fällt teilweise weg.
Vier Impfkabinen stehen in der Impfstelle an der Borker Straße bereit. Am ersten Tag sind 280 Termine vergeben worden.
Vier Impfkabinen stehen in der Impfstelle an der Borker Straße bereit. Am ersten Tag sind 280 Termine vergeben worden. © dpa

Die Nachfrage nach Impfterminen ist weiter gering. Deshalb werden die Öffnungszeiten in den Impfstellen an der Borker Straße in Lünen und an der Platanenallee in Unna angepasst. Das teilt die die Kreisverwaltung Mittwoch (9.3.) mit.

Ab 14. März (11. KW) ist die Impfstelle an der Borker Straße in Lünen nur noch am Samstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. In Lünen gibt es somit diese Woche die letzte Chance auf eine Impfung von Donnerstag (10. 3.) bis Sonntag (13. 3.).

In der Impfstelle in Unna an der Platanenallee können ab Montag (14. 3.) alle Impfangebote auch ohne Terminbuchung wahrgenommen werden. Die Kreisverwaltung weißt darauf hin, dass der Impfstoff von Novavax sowie Impfungen für Kinder unter 12 Jahren nach wie vor nur freitags angeboten werden.

Kürzere Öffnungszeiten in Unna ab 21. März

Ab der darauffolgenden Kalenderwoche 12 (ab 21. 3.) wird die Impfstelle an der Platanenallee in Unna nur noch an vier Tagen in der Woche geöffnet:

  • Montag und Mittwoch von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr
  • Donnerstag von 10 bis 14 Uhr
  • Freitags steht das Team inklusive eines Kinderarztes von 13:30 Uhr bis 18:30 Uhr für Kinder unter 12 Jahren und für Personen ab 12 Jahren ab 14:30 Uhr zur Verfügung.
  • Dienstag bleibt die Impfstelle geschlossen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.