Farbenfroh, fahrbar und stark gefragt: Seit fünf Jahren baut die Schreinerei Diekmann in Hamm kleine Häuser. Geschäftsführer Stefan Diekmann will weiter expandieren.
Farbenfroh, fahrbar und stark gefragt: Seit fünf Jahren baut die Schreinerei Diekmann in Hamm kleine Häuser. Geschäftsführer Stefan Diekmann will weiter expandieren. © Thomas Aschwer
Tiny House

Wenn weniger am Ende doch mehr ist – so viel bietet ein Tiny House

Die Grundstruktur scheint festgezurrt: Küche, Wohn- und Esszimmer im Erdgeschoss, Schlafzimmer und Bad im OG. Es geht auch anders. Vor allem mobiler - mit einem Tiny House aus der Region.

Freitagnachmittag im Bockum-Hövel. Ein Stadtteil Hamms mit bewegter Vergangenheit. Über Jahrzehnte gab hier der Bergbau den Takt vor. Auf der Zeche Radbod fuhren fast 100 Jahre Kumpel ein. Bis der Pütt am 31. Januar 1990 stillgelegt wurde. Wo früher die Schachtanlage stand, werden seit Jahren Autos verkauft. Andere Bereiche haben sich im gewaltigen Strukturwandel ein Stück weit neu erfunden. Wie die Heinz Diekmann GmbH. Heute eine der bekanntesten Firmen in Deutschland, wenn es um den Bau von Tiny Houses geht.

Aus ersten Prototypen sind mehr als 100 verkaufte Häuser geworden

Stellplatzfrage ist aktuell noch das größte Problem – aber es gibt Bewegung

Zwischen Kurpark und Kanal entsteht in Hamm ein Tiny House Hotel

Tiny House

Über den Autor
Redakteur
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.