Wieder Schausteller in Lüner City: Vegetarier kommen auch auf ihre Kosten

Fußgängerzone

Zwei Wochen hatten die Schausteller Pause, jetzt sind sieben Stände wieder in der Fußgängerzone vertreten. Neu ist diesmal ein Stand für Vegetarier. Dort gibt es fleischlose Spezialitäten.

Lünen

, 05.10.2020, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Schausteller sind wieder in der Fußgängerzone vertreten. Bis zum 24. Oktober haben sie dort Buden aufgebaut.

Die Schausteller sind wieder in der Fußgängerzone vertreten. Bis zum 24. Oktober haben sie dort Buden aufgebaut. © Felsch

Viele Schaustellerfamilien sind durch die Corona-Pandemie an ihr Existenzminimum geraten, weil in diesem Jahr bisher alle Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Das galt in Lünen zuletzt auch für die

Lünsche Mess. Damit niemand ganz auf Buden und Freizeitvergnügen verzichten muss, sind einige in der Lüner Fußgängerzone zu finden. Zwei Wochen lang gab es eine Pause. Doch seit Montag 5. Oktober, ist die letzte Phase eingeläutet: Bis zum 24. Oktober sorgen die Schausteller wieder für Abwechslung.

„Für jeden etwas dabei“

Neu dabei ist diesmal ein Stad für Vegetarier. Er bietet fleischlose Spezialitäten, unter anderem, Maiskolben oder Spiralkartoffeln. Ein Crêpe-Stand ist wieder dabei, dazu die Klassiker wie Bratwurst und Süßwaren. Auch der Churros-Stand, der spanisches Gebäck verkauft, ist in Lünen wieder vertreten. „Da ist für jeden etwas dabei“, freut sich Organisator Ricardo Arens.

Er ist besonders froh, dass auch das Kinderkarussell wieder in Lünen ist. Der Betreiber hat an Lünen nicht nur schöne Erinnerung. Eines seiner Autos war seinerzeit nachts vom Karussell abmontiert und in die Lippe geworfen worden.. „Das Geld, das er in Lünen verdient hat, musste er für die Reparatur verwenden“, nennt Arens die bitteren Folgen.

Jetzt lesen

Die Schausteller seien froh über die Unterstützung und dankten der Stadt Lünen. Auf diese Weise seien ein paar Einnahmen möglich, die sie vor der Insolvenz bewahrt hätten.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt