"Woodhouse Jazzband" gibt den Ton an

LÜNEN Die „Woodhouse Jazzband“ feiert in diesem Jahr ihren 55. Geburtstag und gehört damit zu den ältesten Formationen Deutschlands. Am 25. Januar legt sie im Jazzclub Lünen los.

17.01.2008, 07:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Woodhouse Jazzband" gibt den Ton an

Die "Woodhosue Jazzband" ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Jazzszene. Am 25. Januar ist sie im Jazzclub zu Gast.

Gegründet 1953  als „Woodhouse Stompers“ tritt die Band mit immer wechselnden Gastsolisten auf. War es in den Anfangsjahren der New-Orleans-Jazz, den die Band spielte, ist das Repertoire in den Jahren auch dank internationaler Musiker aus Deutschland, Belgien, Polen und Indonesien immer breiter geworden. Swing, Dixie, Bluesballaden, Mainstream, Samba, Bossa und auch Rock und Pop finden sich im Programm und gestalten dieses sehr abwechslungsreich.

Ungezählte Konzerte

Durch ihre ungezählten Konzerte im In- und Ausland ihre Radio- und Fernsehauftritte hat sich „Woodhouse“ eine breite Fangemeinde erspielt. Am Freitag, 25. Januar, dürfte die beim Konzert im Jazzclub noch wachsen. Die Woodhouse Jazzband kommt mit neuen Arrangements und ganz viel Spielfreude in den Club. Zur aktuellen Band gehören Hinderik Leeuwe (Trompete/Flügelhorn), Uwe Plath (Saxophon), Horst Janßen (Posaune), Andreas Scheel (Bass), Ralf Deese (Schlagzeug) und Dian Pratiwi (Gesang). Bandleader der Woodhouser ist Horst Janßen. Er ist schon seit 40 Jahren Bandmitglied.   Das Konzert im Club am Stadthotel beginnt um 21 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr. Der Eintritt kostet 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Lesen Sie jetzt