Zahl der aktuell Infizierten im Kreis Unna erreicht neuen Höchststand

Corona-Update

25 neue Corona-Infektionen sind dem Kreisgesundsheitsamt am Mittwoch (7. Oktober) gemeldet worden. Damit ist die Zahl der aktuell Infizierten so hoch wie noch nie seit der Erfassung.

Lünen

, 07.10.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen ist im Kreis Unna auf einen Rekordwert gestiegen.

Die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen ist im Kreis Unna auf einen Rekordwert gestiegen. © picture alliance/dpa

Seit dem 14. April teilt der Kreis Unna mit, wie viele Menschen aktuell mit dem Corona-Virus infiziert sind. Bisher lag der Höchstwert hier bei 253 Infizierten, datiert vom 21. April. Seit Mittwoch (7. Oktober) gibt es einen neuen Rekordwert: 266 Fälle sind dem Kreisgesundheitsamt derzeit bekannt. Das bedeutet einen Anstieg von 25 Infektionen gegenüber dem Vortag.

In Lünen haben sich 12 weitere Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Weil auch drei Patienten wieder als gesund gelten, steigt die Zahl der aktuell in der Lippestadt infizierten Patienten um 9 auf nun 72. Damit steigt der 7-Tage-Index (neue Fälle je 100.000 Einwohner) für die Stadt auf 62,22*. Maßgeblich ist hier allerdings der Wert für den Kreis Unna, der aktuell bei 41,04* liegt. Überschreitet er die 50, müssen zusätzliche Schutzmaßnahmen getroffen werden. Der Kreis hatte bereits am Mittwoch reagiert und strengere Regeln angekündigt, weil der Wert am Dienstag (6. Oktober) über 35 gestiegen war.

Jetzt lesen

Seit Beginn der Tests haben sich in Lünen 363 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. 286 gelten wieder als gesund, für fünf endete die Infektion tödlich. Kreisweit wurden seit März 1505 positive Tests erfasst, 1197 Menschen wurden wieder gesund, 42 starben an der Infektion.

Aktuell werden im Kreis Unna neun Menschen wegen einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus behandelt.

*Für die Berechnung der Werte des 7-Tage-Index nutzen wir die Zahlen, die das Gesundheitsamt des Kreises täglich veröffentlicht. Aufgrund von Übermittlungsverzügen sind die Werte aktueller, als die vom RKI veröffentlichten Zahlen. Die Hintergründe des Verzugs erklärt das RKI im Disclaimer des Dashboards.

Lesen Sie jetzt