Zwei besondere Trau-Termine im Februar sind bei Lüner Paaren sehr gefragt

Standesamt Lünen

In Werne ist die Nachfrage gleich Null, doch beim Lüner Standesamt gibt es für zwei besondere Hochzeits-Termine im Februar schon reichlich Nachfragen.

Lünen

, 21.01.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei besondere Trau-Termine im Februar sind bei Lüner Paaren sehr gefragt

Am 2.2. und 20.2. geben sich zahlreiche Paare standesamtlich in Lünen das Ja-Wort. © picture alliance / dpa

Auch wenn es die „richtigen“ Schnapszahl-Termine seit 2013 nicht mehr gibt - Brautpaare lassen sich offensichtlich auch andere Termine einfallen, die leicht zu merken sind. In diesem Jahr sind zwei Termine im Februar beliebt, die normalerweise wegen der Wochentage, auf die sie fallen, eher nicht so gefragt sind.

Am 2.2.2020 wollen sich in Lünen sechs Paare standesamtlich das Ja-Wort geben. Obwohl dieser Tag auf einen Sonntag fällt, also Mehrkosten auf die Paare zukommen. „Vier Trauungen stehen schon fest, zwei weitere sind angefragt“, sagt Standesbeamtin Barbara Martinetz auf Anfrage. Die Hochzeiten am 2.2. werden alle im Museum in Schwansbell stattfinden.

Auch der 20.2.2020 steht bei angehenden Ehepaaren hoch im Kurs. Es ist ein Donnerstag - auch ein sonst nicht so gefragter Tag für Hochzeiten. Barbara Martinetz: „Vormittags haben wir da vier Hochzeiten im Rathaus, nachmittags auch noch eine.“ Und dazwischen werden noch zwei weitere Paare in der Mühle Lippholthausen getraut. Wahrscheinlich sind an diesem Tag dann zwei Standesbeamte im Einsatz.

Für den Valentinstag (14.2.) haben sich bisher immerhin drei Paare angemeldet. Der Tag der Liebenden fällt in diesem Jahr auf einen Freitag.

Barbara Martinetz sagt: „Diese besonderen Daten werden sich in diesem Jahrzehnt immer durch den Februar ziehen.“

Lesen Sie jetzt