Zwei Personen aus brennender Wohnung gerettet

Feuerwehr übt den Ernstfall

LÜNEN Zwei eingeschlossene Personen und lodernde Flammen in einer Hochhauswohnung - diese Aufgabe hatten die Feuerwehrleute des Löschzugs Brambauer am Freitagabend bei ihrer Übung zu lösen.

von Von Michael Blandowski

, 12.07.2009, 13:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Personen aus brennender Wohnung gerettet

Unter Atemschutz musste die Wehr zum "Brandherd" ausrücken.

Mit zwei Löschfahrzeugen (LF 16 und LF 8) sowie einem Drehleiterwagen rückten 22 Feuerwehrmänner aus, um den angenommenen Hochhausbrand (Zum Pier 1) zu löschen.

Trotz starker Rauchentwicklung und schlechter Sicht konnten die beiden Opfer innerhalb von nur 15 Minuten mit einer Trage geborgen und in Sicherheit gebracht werden.

"Mit unserer heutigen Feuerwehrübung wollen wir den Ernstfall üben. Insbesondere die Brandbekämpfung und Menschenrettung steht diesmal im Vordergrund. Dass der Ort des Geschehens im fünften Obergeschoss eines Hochhauses ist, erhöht nochmals den Schwierigkeitsgrad", erläuterte Übungsleiter und stellvertretender Löschzugführer Jörg Diekmann.

Lesen Sie jetzt