Polizei

Polsumer Straße: Dreijähriges Kind läuft Marlerin ins Auto und stirbt

Am Sonntag ereignete sich auf der Polsumer Straße ein tragischer Verkehrsunfall. Beteiligt war eine Autofahrerin aus Marl.
Ein Rettungswagen brachte das Kind nach dem Verkehrsunfall noch in ein Krankenhaus. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Ein dreijähriges Mädchen ist am Sonntag, 17. Juli bei einem Verkehrsunfall in Gelsenkirchen-Hassel tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei geschah der tragische Unfall um 14.10 Uhr. Details zum Unfallhergang gibt es bisher nur wenige, wie die Polizei in Gelsenkirchen am Montag auf Nachfrage mitteilte.

Das Kind kollidierte laut Polizei mit dem Auto einer 21 Jahre alten Frau aus Marl, die auf der Polsumer Straße in Richtung Buer unterwegs war. Es soll unvermittelt auf die Straße gelaufen sein. Nähere Details sind noch unklar. Bekannt ist, dass die Mutter des Kindes dabei war, als das Mädchen auf die Straße lief.

Transport ins Krankenhaus

Das kleine Mädchen wurde nach der Erstversorgung am Unfallort mit einem Rettungswagen zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag das Kind aber am Abend seinen Verletzungen.

Die 21 Jahre alte Fahrzeugführerin erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen und ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.