Der vier Jahre alte Rüde Max lebt schon seit 2019 im Tierheim Marl. Regelmäßig wird er von Mitarbeiterin Lynn Ruppert trainiert, damit er im Alltag umgänglicher wird.
Der vier Jahre alte Rüde Max lebt schon seit 2019 im Tierheim Marl. Regelmäßig wird er von Mitarbeiterin Lynn Ruppert trainiert, damit er im Alltag umgänglicher wird. © privat
Neues aus dem Tierheim

Tierheim Marl: Hunde brauchen dringend eine neue Unterkunft

Der Tierschutzverein Marl/Haltern braucht Geld, um das Hundehaus im Marler Tierheim zu sanieren. Viele Spender helfen mit, damit die Vierbeiner es am Knappenweg gut haben.

7.161 Euro Spenden sind für die geplante Sanierung des Hundehauses im Marler Tierheim an der Knappenstraße bisher zusammengekommen. (Stand 29. Mai) Die Summe reicht noch nicht aus, um die in die Jahre gekommenen Zwinger und Gebäude zeitgemäß umzugestalten. Aber die Spendenaktion geht weiter. Um das Projekt finanziell zu stemmen, hat der Tierschutzverein Marl-Haltern Unterstützung durch die Volksbank Marl-Recklinghausen bekommen.

Größere Zwinger und mehr Licht

Spenden auch direkt an den Verein

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.