Über Stunden wurde das Haus an der Heisterkampstraße am Sonntagabend gesichert, bevor Kriminaltechniker eintrafen. © Ralf Deinl
Toter an der Heisterkampstraße

Vorwurf Totschlag: Verdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

31-jähriger Mann stirbt in Sammelunterkunft der Westfleisch-Tochter WE Service an einer Stichverletzung. Zwei mit dem Beschuldigten festgenommene Männer und eine Frau sind auf freiem Fuß.

Nach dem Tod eines 31-jährigen Mannes am Sonntag in einer Wohnung an der Heisterkampstraße ist Untersuchungshaftbefehl gegen einen 62-Jährigen erlassen worden. Am Montag hatten die Ermittler den Beschuldigten einer Richterin am Amtsgericht Gelsenkirchen vorgeführt.

Obduktion ist bereits erfolgt

Radau in der Wohnung vor der Tat

Über den Autor
Redakteur
Recklinghäuser, gelernter Maurer, versuchsweise Theologiestudent. Naturfreund, versierter Angler, begeisterter Fahrradfahrer. 30 Jahre Redakteur im Medienhaus Bauer und seit Schulzeiten interessiert an der Geschichte hinter der Geschichte: Wer erzählt in Politik und Gesellschaft den Menschen wann was? Und vor allem: Warum?
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.