Deutsche und niederländische Beamte haben am Mittwoch, 8. November 2017,  ein Haus in Alstätte durchsucht. Der Wohnungsinhaber soll im Zusammenhang mit dem Motorradclub Satudarah stehen. Zwei Hunde wurden dabei erschossen und anschließend in einen Lkw verladen.
Deutsche und niederländische Beamte haben am Mittwoch, 8. November 2017, ein Haus in Alstätte durchsucht. Der Wohnungsinhaber soll im Zusammenhang mit dem Motorradclub Satudarah stehen. Zwei Hunde wurden dabei erschossen und anschließend in einen Lkw verladen. © Rupert Joemann
Rocker-Prozess

Anklage fordert sieben Jahre Haft für Satudarah-Chefs

Gegen vier Köpfe der mittlerweile verbotenen niederländischen Motorradgang Satudarah hat die Staatsanwaltschaft bis zu sieben Jahre Haft beantragt. Die vier stehen derzeit in Zwolle vor Gericht.

Unter ihnen ist auch der ehemalige Gründer und Leiter der Enscheder Abteilung, Michel B., der zeitweise in Alstätte wohnte.

Tarnnamen und verschlüsselte Kommunikation bei Satudarah

Fünftes Verfahren wird später eröffnet

Staatsanwalt: Nicht irgendeine kriminelle Organisation

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.