Ein Bocholter stand jetzt wegen Nötigung vor dem Amtsgericht. (Symbolbild) © Sven Betz
Nötigung

Bocholter droht Frauen mit Veröffentlichung von Sexvideos – milde Strafe

Ein 24-Jähriger hatte zwei Frauen damit gedroht, heimlich angefertigte Sexvideos von ihnen ins Netz zu stellen. Am Ende kam der psychisch kranke Mann mit einer milden Strafe davon.

Noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen ist der 24-jährige Angeklagte vor der Strafkammer am Amtsgericht Bocholt. Die Anklage der Staatsanwaltschaft lautete: „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen“.

Sex-Videos als Druckmittel genutzt

Smartphone wurde einbehalten

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.