In den vergangenen Wochen war die Georgskirche mehrfach Treffpunkt zu sogenannten Corona-Spaziergängen. © Sven Betz
Corona-Pandemie

Corona-Skeptiker: Kirche distanziert sich von „Spaziergängen“ in Bocholt

Die Gemeinde St. Georg distanziert sich von Plakaten, die in der vergangenen Woche vor der Georgskirche hingen und mit denen zu sogenannten Corona-Spaziergängen aufgerufen wurde.

Pfarrer Matthias Hembrock weist darauf hin, dass die Pfarrei nicht in diese Initiative involviert sei. Er sei zuvor auf die Plakate angesprochen worden.

„Niemand hat mit uns abgesprochen, dass der St.-Georg-Platz als Treffpunkt genannt wird“, so Hembrock. Die Kirche sei zwar zumindest teilweise Eigentümer des Platzes, habe aber laut Polizei kein Recht, jemanden des Platzes zu verweisen, der keine Straftat begeht oder ankündigt.

Inhaltlich schließt sich Hembrock der Aussage von Bischof Felix Genn an, der Corona-Impfgegner „unsolidarisch“ genannt habe.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.