Sichtbares Zeichen: Eine Gruppe von Bürgern protestierte am Abend vor der Ratssitzung gegen den Radschnellweg. © Stefan Prinz
Radschnellweg

Ja zum ersten Radschnellweg im Kreis Borken: Räte in Bocholt und Rhede dafür

Die Räte in Bocholt und Rhede haben mehrheitlich für den Radschnellweg gestimmt. Dieser soll auf der alten Bahntrasse verlaufen. Auf der konnten sich Gegner wieder eine Bahnverbindung vorstellen.

Kaum ein Thema ist in den vergangenen Wochen ähnlich hitzig diskutiert worden, wie der Bau des Radschnellwegs auf der alten Bahntrasse zwischen Bocholt und Rhede. Jetzt hat sich der Bocholter Rat entschieden: Mit knapper Mehrheit der Stimmen von CDU und FDP sprach sich der Rat für den Radschnellweg aus: 25 der 48 anwesenden Ratsmitglieder stimmten dafür.

Verkehrsader fördert den Tourismus

Versiegelung des Bodens „bedenklich“

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.