THW-Einsätze sind vielfältig – hier zu Beginn der Corona-Pandemie der Aufbau eines Zeltes am Gronauer Krankenhaus.
THW-Einsätze sind vielfältig – hier zu Beginn der Corona-Pandemie der Aufbau eines Zeltes am Gronauer Krankenhaus. © Ralf Kosse
Bevölkerungsschutz

Keine Bunker mehr im Kreis Borken – Zivilschutz soll gestärkt werden

Angesichts des Ukraine-Krieges möchte der Bund den Zivilschutz stärken. Wir haben uns bei den Organisationen und Behörden vor Ort umgehört, wie es um den Schutz der Bevölkerung bestellt ist.

Im Schatten eines 100-Milliarden-Euro-Sondervermögens für die Bundeswehr wird auch vermehrt darüber gesprochen, ob der zivile Bevölkerungsschutz nicht ebenfalls ausgebaut werden muss. Das Bundesinnenministerium beantwortet eine Anfrage der Redaktion eindeutig: „Auch im Zivilschutz müssen wir uns den aktuellen Herausforderungen stellen und unsere Fähigkeiten stärken.“ Mit „aktuellen Herausforderungen“ meint die Sprecherin des Ministeriums den „völkerrechtswidrigen russischen Überfall auf die Ukraine“.

Noch keine Veränderungen bei den Organisationen

„Die Politik stattet uns gut aus“

Keine Bunker im Kreis

Viele Sirenen in Borken

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.