Auf Schreiben wie diese hat ein Mann jahrelang nicht reagiert. Nun sitzt er in Erzwingungshaft.
Auf Schreiben wie diese hat ein Mann jahrelang nicht reagiert. Nun sitzt er in Erzwingungshaft. © Peter Berger
Rundfunkbeiträge

Landgericht prüft jetzt: GEZ-Rebell aus Borken sitzt in Erzwingungshaft

Ein Borkener sitzt seit dem 25. Februar in Haft. Der Grund: Der Mann hat jahrelang die Zahlung von Rundfunkbeiträgen verweigert und GEZ-Briefe ungeöffnet zurückgeschickt. Das

Mit dem Fall des Borkeners, der wegen nicht bezahlter Rundfunkbeiträge am 25. Februar in Erzwingungshaft genommen wurde, beschäftigt sich jetzt auch das Landgericht Münster. Die dortige Beschwerdekammer prüft eine vom Amtsgericht Borken übermittelte Eingabe, die der Mann im Februar verfasst hatte.

„Offenbarungseid“ abgelehnt

WDR: Schuldner kann Haft selbst beenden

Bedrohungen und Beleidigungen

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.