Informationen über den Tiergarten sind nun erstmals auf einer Internetseite gebündelt. Per QR-Code können sich Tiergarten-Besucher an Ort und Stelle Informationen auf ihr Handy holen. © Marie-Therese Gevert
Tierpark Velen

Online-Entdeckungsreise durch Natur und Geschichte des Tierparks Velen

Seit jeher ist der Tiergarten in Velen ein Anziehungspunkt für Spaziergänger, Radfahrer und Naturliebhaber. Informationen darüber gibt es im Internet nur verstreut – bis jetzt.

Wer an Wiesen und Wasserläufen entlang wandert, kann zugleich Spuren der Geschichte entdecken. Die Historie spiegelt sich im Aufbau und in der Struktur der Parkanlage wider. Mit etwas Fantasie kann man sich vorstellen, wie eine barocke Festgesellschaft dereinst unter den Bäumen lustwandelte.

Wissenswertes über QR-Code an Ort und Stelle

Bisher war es allerdings nicht ganz leicht, Informationen über die Ursprünge des Tiergartens aufzutun. Es gab keine Website darüber. Das fiel auch Gaby Allendorf und Philip Kallrath von der Agentur Allendorf Media aus Velen auf – und so wollten sie das ändern. Gaby Allendorf ist selbst in Velen aufgewachsen und tief mit ihrer Heimat verbunden.

Zusammen mit Petra und Rainer Dahlke, die schon das alte Forsthaus und die Fasanerie im Tiergarten unter Berücksichtigung der Denkmalpflege aufwendig renoviert hatten, bemühten sich die Partner für dieses Projekt um Fördergelder des Landes NRW, um diese Lücke zu schließen: „Natürlich haben wir uns sehr darüber gefreut, dass das Land NRW unsere Ideen für die Aufwertung des regionalen touristischen Angebots mit dem „Heimat-Scheck“ unterstützt“, sagt sie.

Anekdoten zur Entstehung des ausgeklügelten Wassersystems

Philip Kallrath ergänzt: „Wir wussten aus früheren Gesprächen, beispielsweise mit Revierförster Andreas Janson, dass es einige sehr spannende Dinge zu erzählen gibt über den Tiergarten – Anekdoten zur Entstehung des ausgeklügelten Wassersystems und zu den prominenten Architekten des Waldstücks. Umso erstaunter waren wir darüber, dass diese Informationen nirgendwo gebündelt zu finden waren.“

Die Agentur für Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Künstlermanagement mit Firmensitz in Velen ist bundesweit aktiv, konzentriert sich aber stets auch auf regionale Projekte und Heimatpflege. So hat die Agentur unter anderem die Gartenroute Münsterland entwickelt, die die schönsten öffentlich zugänglichen Gärten im westlichen Münsterland zu Fahrradtouren von unterschiedlicher Länge verknüpft. „Als wir den Tiergarten Velen in unsere Route einbinden wollten, waren wir überrascht zu sehen, dass es nichts zu verlinken gab“, sagt PR-Redakteur Philip Kallrath.

„Heimat-Scheck“ vom Land

Vor diesem Hintergrund ist zwischen November und Februar die Website entstanden, die die Geschichte des Tiergartens erzählt und die Informationen übersichtlich und anschaulich zusammenfasst. Passend dazu wurden Flyer gedruckt und Metallschilder entwickelt, die an mehreren Stellen im Tiergarten angebracht sind und welche mittels QR-Code auf die neue Website verweisen, damit direkt vor Ort barocke Geschichte aufleben kann.

Seit 300 Jahren sind das Schloss Velen und der Tiergarten im Besitz der Familie von Landsberg-Velen. Der Besitzer Jakob von Landsberg-Velen war nicht an dem Projekt beteiligt. Auf Nachfrage der Borkener Zeitung teilt er uns mit: „Es ist wichtig, dass unsere Region zeigt, welche besonderen Orte sich hier befinden. Gerade in diesen Zeiten können solche Plätze in der Natur für Ausgleich im Alltag sorgen.“ Weiter meint er: „Ich freue mich darüber, dass sich die Allendorf Media Agentur auf diese Weise für die Bekanntheit der Region einsetzt.“

Wer sich selbst ein Bild machen und in die Geschichte eintauchen möchte: Weitere Informationen sind erhältlich auf der Internetseite des Parks.

Lesen Sie jetzt