Wollen weiter wachsen: Rose Bikes-Gesellschafter Marcus Diekmann (links) und Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose.
Wollen weiter wachsen: Rose Bikes-Gesellschafter Marcus Diekmann (links) und Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose. © Sven Betz
Fahrradhandel

Rekordkurs: Rose Bikes macht in der Pandemie 149 Millionen Umsatz

Der Bocholter Fahrradhändler Rose Bikes hat das Geschäftsjahr 2021 mit einem Rekordumsatz von 148,7 Millionen Euro abgeschlossen. Das Unternehmen ist ehrgeizig: 2022 soll das übertroffen werden.

Rose Bikes bleibt auch in der Pandemie auf Rekordkurs. Der Bocholter Fahrradhändler hat kürzlich mitgeteilt, dass er das Geschäftsjahr 2021 mit einem Rekordumsatz von 148,7 Millionen Euro abgeschlossen hat. Die Umsatzhöhe sei auch deshalb bemerkenswert, weil wegen Lieferengpässen geplante Produkteinführungen verschoben werden mussten.

Auf Lieferengpässe von Fahrradteilen aus China besser vorbereitet

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.