Das „Mädchen-Orchester“ spielt zur Unterhaltung der SS-Angehörigen auf. © Peter Berger
Mariengarden

Schüler erinnern auf der Theaterbühne an das Leid von Auschwitz

Bedrückender Stoff: Schüler und Ehemalige des Gymnasiums Mariengarden in Burlo erinnern auf der Theaterbühne an das Leid der KZ-Insassen. Damit tritt die „Junge Bühne“ auch im Landtag auf.

Anlässlich des Gedenkens an die Pogromnacht 1938 bringt das Junge Ensemble Mariengarden das Stück „Zeit-Spiel“ erneut auf die Bühne. Zunächst findet am Freitag, 5. November, in der Borkener Stadthalle eine Aufführung statt. Am 8. November spielt das Ensemble, das aus Schülern und Ehemaligen des Gymnasiums besteht, im Düsseldorfer Landtag.

Proben in Häftlingskleidung

Lob von der Antisemitismusbeauftragten für Engagement der Burloer

Karten im Vorverkauf zu haben

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.