Wildschweine können die Schweinepest übertragen (Symbolfoto). © picture alliance/dpa
Schweinepest

Schweinepest-Befund: Wie die Betroffenen im Kreis Borken reagieren

Für den Menschen ist die Krankheit ungefährlich, aber die heimische Landwirtschaft könnte die Krankheit treffen wie keine der Viehseuchen der vergangenen Jahrzehnte.

Nach dem ersten bestätigten Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland in Brandenburg zeigten sich am Donnerstag der Kreis Borken und der Bauernverband vor Ort besorgt – vor allem ob der möglichen wirtschaftlichen Folgen für die „Schweineregion Westmünsterland.“

Kapazität der Schlachthöfe abgefragt

Warnung vor Katastrophenstimmung

Infos zu Schweinen im Kreis Borken

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.