1,14 Kilogramm Crystal Meth sichergestellt - Drogenschieber in U-Haft

hzKriminalität

Drogen im Verkaufswert von rund 88.600 Euro hat die Bundespolizei bei zwei Drogenschiebern aus Österreich sichergestellt. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an.

von Stefan Pingel

Hamminkeln

, 20.11.2020, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundespolizei hat bereits am vergangenen Sonntag einen großen Drogenfund auf dem Parkplatz Kranekamp an der A3 gemacht. Die Drogenschieber sitzen in U-Haft.

Rund 1,14 Kilogramm Crystal Meth fanden die Beamten in einer Plastikbox in einem Mercedes E220. Die Drogen haben einen Verkaufswert von 88.600 Euro.

Jetzt lesen

Wie die Bundespolizei jetzt berichtet, wurde der Mercedes mit österreichischer Zulassung am Vormittag gegen 11.15 Uhr kontrolliert. Die beiden Insassen (31 und 33 Jahre) hatten gerade die niederländische Grenze überquert. Sie gaben an, in Rotterdam eine Woche Urlaub verbracht zu haben.

Es war wohl ein ganz besonderer Urlaub

Das war wohl ein besonderer Urlaub, denn die Beamten fanden unter dem Beifahrersitz eine Plastikbox mit 1,14 Kilogramm Crystal Meth. Die Drogen wurden sichergestellt.

Außerdem stellte sich heraus, dass der ausländische Führerschein des 33-jährigen Fahrers eine Totalfälschung war. Die Insassen wurden daraufhin vorläufig festgenommen und zur Bundespolizeiinspektion in Kleve gebracht.

Jetzt lesen

Sie befinden sich auf richterliche Anordnung nach wie vor in U-Haft. Das Zollfahndungsamt Essen hat die weitere Sachbearbeitung übernommen, teilt die Bundespolizei mit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt