21-Jähriger in Gelsenkirchen überfallen und ausgeraubt

Kriminalität

Auf der offenen Straße wurde ein Mann mit einem Messer ausgeraubt. Der Tatverdächtige habe auch das Auto des Mannes nach Wertgegenständen durchsucht.

Gelsenkirchen

30.08.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einem Überfall mit einem Messer wurden zwei Tatverdächtige festgenommen.

Nach einem Überfall mit einem Messer wurden zwei Tatverdächtige festgenommen. © picture alliance/dpa

Ein 21-Jähriger ist am Samstagabend in Gelsenkirchen bedroht und ausgeraubt worden. Ein 23 Jahre alter Mann habe ihn auf der Straße mit einem Messer bedroht und ihm Bargeld abgenommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dann habe der 23-Jährige auch die Autoschlüssel des jungen Mannes an sich genommen und begonnen, das Auto nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Dabei rief der 21-Jährige dann die Polizei.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde der 23-Jährige noch vor Ort festgenommen. Auch der Cousin des Tatverdächtigen wurde festgenommen, er soll ebenfalls beteiligt gewesen sein. In seinem Fahrzeug fand die Polizei einen Totschläger. Beide Männer erwartet demnach ein Verfahren wegen Raubes und unerlaubten Waffenbesitzes.

dpa