32-Jähriger zeigt Führerschein aus der „Landeshauptstad Hagen“ mit absurdem Datum

Einen interessanten Führerschein hat ein Autofahrer Polizeibeamten in Hagen gezeigt. Der Führerschein machte Hagen nicht nur zur „Landeshauptstad“, sondern hatte noch mehr zu bieten.

Hagen

15.02.2021, 15:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen äußerst plump gefälschten Führerschein stellt die Polizei in Hagen sicher.

Einen äußerst plump gefälschten Führerschein stellt die Polizei in Hagen sicher. © picture alliance/dpa/Polizei Hagen

Einen äußerst schlecht gefälschten Führerschein hat die Polizei in Hagen sichergestellt. Als eine Streife in der Nacht zu Sonntag ein ohne eingeschaltetes Licht fahrendes Auto überprüfte, bekam sie vom 32 Jahre alten Fahrer einen vermeintlichen Führerschein präsentiert.

Fehlendes „t“ war nicht der einzige Fehler

Die Beamten staunten über die offensichtliche und plumpe Fälschung: Das Dokument trug den Aufdruck „Landeshauptstad Hagen“ (Stadt ohne t am Ende) und als Ausstellungsdatum das Jahr 2029. Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab nach Angaben vom Montag knapp 0,6 Promille.

Die Polizisten untersagten dem Hagener die Weiterfahrt und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen.

dpa




Lesen Sie jetzt