600 Heuballen in Sprockhövel in Brand geraten

Brand

In Sprockhövel sind hunderte Heuballen in Brand geraten. Die dadurch ausgelöste Rauchwolke war weithin sichtbar. Die Polizei hat bereits vor Ort Ermittlungen aufgenommen.

Sprockhövel

30.08.2020, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf einer Wiese eines Reitstalls in Sprockhövel sind 600 Heuballen in Brand geraten.

Auf einer Wiese eines Reitstalls in Sprockhövel sind 600 Heuballen in Brand geraten. © Feuerwehr Sprockhövel

Auf einer Wiese eines Reitstalls in Sprockhövel (Ennepe-Ruhr-Kreis) sind in der Nacht zu Sonntag 600 Heuballen in Brand geraten. Nahe der Anschlussstelle der Autobahn 43 war auch am Sonntag noch eine große Rauchwolke zu sehen, teilte die Feuerwehr mit. Anwohner sollten Türen und Fenster geschlossen halten. Menschen oder Pferde wurden den Angaben zufolge nicht verletzt.

Einsatzkräfte schoben die Ballen mit schwerem Gerät zusammen und bewachten die Brandstelle. Details zur Schadenshöhe und Brandursache waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei habe vor Ort Ermittlungen aufgenommen. Zu Spitzenzeiten seien 57 ehrenamtliche Feuerwehrkräfte vor Ort gewesen.

Am frühen Morgen wurde deren Zahl reduziert; um 17.00 Uhr war der Einsatz beendet. Bis zum Montagmorgen soll laut Feuerwehr eine Brandsicherheitswache eingerichtet werden.

dpa